· 

Der Fremde im Regen

Als ich vor einigen Jahren überlegte, ob ich mein Vergnügen am Schreiben öffentlich machen sollte, waren meine ersten Versuche Heftromane. Ja. Ehrlich. Eine Länge von etwa 50 000 Wörtern schien nicht ganz so furchterregend ...

Ein wenig war mir das Genre vertraut, denn in einer Theaterproduktion ("Die Nashörner") musste ich als Kellnerin auf der Bühne die ganze Zeit in solch einem Heftchen lesen (über die Produktionsdauer sind es einige geworden und ich gestehe, ein oder zweimal habe ich vor lauter Lesen mein Stichwort verpasst!) und so habe ich mich eines Winters darüber getraut ...

Und irgendwie haben sie auch Spaß gemacht. Vielleicht machen sie ja auch euch Vergnügen zu lesen?

Nie wieder habe ich so viele Adjektive für Personenbeschreibungen verwendet! :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Reisinger Susanne (Freitag, 10 April 2020 17:25)

    Es hat mir Spaß gemacht das Romanheftchen zu lesen. Ich finde so kann man einmal abschalten, in dieser Zeit echt lustig. Liebe Grüße und frohe Ostern Susanne